iPhone 14 und AirPods Pro 2: Neue Leaks verraten interessante Details.

iPhone 14 Leaks

Ein interessanter Leak über das iPhone 14, neue AirPods Pro 2 mit einem besseren Chip und neue Informationen über Apples Pläne für das VR Headset. Das und vieles mehr erfährst du hier in diesem Artikel. 

AirPods Pro 2: Neues Design, neuer Chip und neuer Codec für bessere Anrufqualität?

Viele neue Leaks zu den AirPods Pro 2 durchstreiften in den letzten Tagen das Netz. Vor allem @52audio hat Neuigkeiten für uns.

Zuerst soll sich das Design leicht ändern. Unten am Case sollen Lautsprecher verbaut werden, damit man nun auch das Case per „Wo Ist?“ App finden kann. Des Weiteren gibt es Gerüchte darüber, dass ein USB-C Stecker statt dem Lightning Stecker verbaut werden soll. Ob Apple aber tatsächlich in einem Zubehörprodukt noch vor dem iPhone USB-C verbaut ist stark zu bezweifeln. Ich rechne daher noch nicht mit einem Upgrade auf USB-C.

An den Kopfhörern selbst sollen sich nur die Ohrspitzen ändern. Neu verbaut werden, sollen aber zwei Gesundheitsfunktionen. Die Kopfhörer sollen die Herzfrequenz messen können sowie die Körpertemperatur. Eventuell um einen Abgleich mit der Apple Watch zu machen, damit das Ergebnis genauer ist? Wir werden sehen, was Apple umsetzen wird und was letztlich nur ein Gerücht bleibt.

Sehr gespannt bin ich auf den neuen H1 Chip, dieser soll das Wechseln zwischen den Geräten jetzt noch schneller machen. Ebenso soll ein selbst anpassendes Noise Cancelling sowie ein selbst anpassender Equalizer verbaut werden, die dann beide je nach Musikgenre und Außengeräusche alles selbst regeln, um ein perfektes Sounderlebnis zu bieten. Es wird spekuliert, dass die AirPods Pro 2 dann Bluetooth 5.2 verarbeiten können und in der iOS 16 Beta wurde auch ein neuer Codec gefunden, der die Qualität von Anrufen verbessern soll. Klingt alles sehr vielversprechend.

iPhone 14: Kein USB-C und weniger Akkukapazität, jedoch 48 MP Kamera

Kurz zu dem, was wir bereits wissen. Das iPhone 14 wird kein großes Re-Design bekommen. Der Formfaktor soll also gleich bleiben. Das wohl spannendste wird die 48 MP Weitwinkelkamera auf der Rückseite, der Autofokus in der Frontkamera und das Always On Display. Letzteres kennt man schon von Android und anderen Herstellern. Dieses Always On Display soll die Sperrbildschirm-Widgets sowie die Uhrzeit anzeigen und dadurch, dass das iPhone die Bildschirmwiederholungsrate auf 1hz stellen kann, wird der Akku nicht allzu sehr beansprucht. Wie viel mehr Akku das Feature braucht, werden wir bei verschiedenen Tests sehen.

Apple will jetzt klar abtrennen zwischen der „normalen“ iPhone-Reihe und der Pro-Reihe. So soll die iPhone 14 Pro-Reihe mehr Neuerungen als die „normale“ iPhone 14er-Reihe bekommen. Auch möchte Apple ein iPhone 14 Max in ihr Angebot mit aufnehmen. Das würde dann heißen, dass es ein iPhone 14, ein iPhone 14 Max, ein iPhone 14 Pro und ein iPhone 14 Pro Max geben wird.

Und jetzt zu den Neuigkeiten: Der Akku hat ja beim iPhone 13 Pro Max schon ewig gehalten. Um folglich kein extra Gewicht zu verbauen (da die neue Technik mehr Gewicht auf die Waage bringen wird), soll laut einem Tweet von ShrimpApplePro die Akkukapazität beim iPhone 14 Pro Max etwas geringer ausfallen. Der Unterschied ist jedoch so gering, dass er kaum auffallen sollte. Beim normalen iPhone 14 und 14 Pro soll der Akku hingegen noch mal etwas größer werden.

VR Headset und Smart Glasses schon in Planung?

Tim Cook (CEO von Apple) hat in einem Interview kurz angeteasert, dass Apple an einer AR-Technologie arbeitet. Laut Insidern soll dies eines der kompliziertesten Produkte von Apple werden. Matt Talks Tech verrät uns einige Neuigkeiten. Viel ist über dieses Thema jedoch nach wie vor nicht bekannt. Leaker behaupten auch, dass zuerst ein AR oder VR Headset kommen soll und dann (ein oder zwei Jahre später) die Smart Glasses.

Wird Apple die derzeitige Nutzung der AR/VR Technologie revolutionieren und eventuell sogar Monitore ersetzten können? Wir werden sehen. Ich bin auf alle Fälle sehr gespannt, was die Zukunft bringt.

Kein 14“ iPad und kein billigerer Apple-TV?

Viele andere Leaks sind zurzeit nicht im Netz. Zwei Kleinigkeiten habe ich aber noch. Erstens soll das iPad Pro mit M2 Chip kommen und es sollen insgesamt vier Modelle kommen: Zwei mit 11 Zoll Bildschirmdiagonale und zwei mit 12.9 Zoll Bildschirmdiagonale. Vermutlich handelt es sich hierbei jeweils um das Modell mit 8 bzw. 16 GB Ram.

Es gibt auch Gerüchte über ein neues 14″ iPad Pro. Neuste Leaks gehen jedoch davon aus, dass dieses Modell nicht dieses Jahr auf den Markt kommt.

Und für alle, die sich auf einen billigeren Apple-TV gefreut haben, euch muss ich leider enttäuschen. Da im neuen Modell ein 14 Chip verbaut werden soll, sinkt der Preis vermutlich leider nicht. Möglicherweise bringt Apple aber auch zwei unterschiedliche Versionen auf den Markt. Ein normaler Apple-TV und ein Apple-TV Stick. Letzterer könnte dann mit einem schwächeren Chip für einen geringeren Preis angeboten werden.

Fazit: Die Zukunft wird spannend

Viele Gerüchte, einige große, spannende und viele kleine, aber nicht weniger interessante Leaks, halten die Applewelt in Atem. Was Apple schlussendlich umsetzen wird, werden wir sehen. Ich rechne in naher Zukunft mit keinen großartigen Änderungen oder Neuerungen. Umso mehr bin ich aber auf die Zukunft (AR/VR-Technologie) gespannt. Das könnte ein Schritt in der Technik werden, der alles verändert. 

Über Moritz

Hey, ich bin 23 und teste leidenschaftlich gern Technik. Auf meinem YouTube Kanal, diesem Blog, Instagram oder auch TikTok findet ihr daher diverse Testberichte, Vergleiche und vieles mehr! 

Weitere Artikel

Weitere Artikel