iPhone 14: Leak bestätigt großes Kameraupgrade!

iPhone 14 Pro

Bis zum Release des neuen iPhone 14 sind es nur noch 4 Monate. Bisher waren die geleakten Informationen über die neuen iPhones relativ langweilig. Nun sind neue Leaks aufgetaucht, die ein großes Kameraupgrade versprechen. Alle neuen Infos erfährst du in diesem Artikel.

Der Stand der Dinge

Wiederholen wir kurz, was wir schon wissen. Das iPhone 14 und 14 Pro behalten ihr grundsätzliches Design bei. Eine große Designänderung wird es daher wohl erst mit dem iPhone 15 geben.

iPhone 14 Pro

Statt einem iPhone 14 mini, wird es jedoch ein iPhone 14 Max geben – Also ein iPhone, dass genauso groß ist, wie das Pro Max Modell, aber weniger kostet.

Auch geht Marc Gurman davon aus, dass die neuen Pro-Modelle endlich ein Always-on-Display erhalten. Dieses soll neben der Uhrzeit auch mit Widgets frei konfigurierbar sein. Die Funktion war eigentlich schon für das iPhone 13 Pro geplant, wurde jedoch aus unbekannten Gründen verschoben. Damit einhergehend geht Ross Young davon aus, dass die neuen Displays bis auf 1 Hz heruntergehen können.

Was den Prozessor angeht, soll das iPhone 14 annähernd den gleichen Prozessor wie das iPhone 13 erhalten. Nur die beiden Pro-Modelle sollen einen leistungsstärkeren neuen Prozessor erhalten. Dieser soll weiterhin im 5 nm Verfahren gefertigt werden, dafür aber auf schnelleren LPDDR5 RAM setzen. Auch sollen CPU- und GPU-Leistung etwas erhöht werden. Das normale iPhone 14 soll zwar wie das Pro-Modell ebenfalls 6 GB RAM bekommen – Hier verbaut Apple jedoch weiterhin den etwas langsameren LPDDR4 RAM.

Die neue 48-MP Kamera ist nur der Anfang

Obwohl das Design des iPhone 14 grundsätzlich gleich bleibt, werden die Kameramodule der Pro-Modelle noch einmal deutlich größer werden. Das liegt vordergründig daran, dass Apple erstmalig einen 48 MP Sensor verbaut. Dadurch werden erstmalig in einem iPhone 8 K Videos ermöglicht und der Sensor kann deutlich mehr Licht einfangen.

Noch spannender wird es jedoch auf der Vorderseite. Es ist mittlerweile klar, dass die Pro-Modelle auf ein neues Punchhole setzen werden. Die Notch gehört damit endlich der Vergangenheit an. Darüber hinaus werden auch die Displayränder bei den Pro-Modellen noch einmal etwas schmaler werden. In den normalen Modellen bleiben Displayränder und Notch jedoch unverändert.

iPhone 14 Punchhole

Da gibt es nur ein Problem – Das neue Punchhole ist deutlich größer als erwartet. Ein Grund hierfür ist wohl, dass das neue iPhone 14 Pro eine neue Frontkamera bekommt. Diese war ursprünglich erst für das iPhone 15 geplant, soll nun jedoch schon dieses Jahr kommen.

Apple wechselt aufgrund der Lieferschwierigkeiten von beim Hersteller von China nach Südkorea. Die neue Frontkamera setzt zwar weiterhin auf 12 MP, fängt aber mehr Licht ein. Dadurch werden die Bilder qualitativ ein gutes Stück besser werden. Zusätzlich erhält die Frontkamera auch einen Autofokus, dieser fehlt der aktuellen Frontkamera nämlich noch.

Apple soll für die neue Kamera den dreifachen Preis wie für die alte bezahlen – Ich bin daher wirklich gespannt, wie groß das Upgrade werden wird.

Keine großen Sprünge mehr zu erwarten?

Obwohl die Änderungen für das iPhone 14 interessant klingen, setzt Apple die eher kleinen Schritte seit der Vorstellung des iPhone X fort. Ich rechne daher auch dieses Jahr nicht mit einer Revolution, sondern nur mit einer Evolution. Welche Änderungen am Ende wirklich kommen, werden wir im September erfahren. Ich bleibe auf jeden Fall gespannt.

Über Moritz

Hey, ich bin 23 und teste leidenschaftlich gern Technik. Auf meinem YouTube Kanal, diesem Blog, Instagram oder auch TikTok findet ihr daher diverse Testberichte, Vergleiche und vieles mehr! 

Weitere Artikel

Weitere Artikel